Vorname für Kind - Dd
So., 26.03.2017, 07:14
Vorname für Kind
Hauptseite Registrieren Einloggen

willkommen, Gast · RSS

Menü
 
Nützlich & interessant
Archiv der Einträge
 Dd

D

Dacia: ungewöhnlich, originell, unverbraucht und unkompliziert. Aus dem Griechischen. Bedeutung: aus Dakien stammend.

Dagmar: traditioneller dänischer Name, der aber seit langem über Dänemark hinaus bekannt ist; vor einem halben Jahrhundert in Mode, heute eher selten. Bedeutung: Tag und berühmt. Abkürzungen: Dagi, Daggi.

Dagny: heiter und liebenswert. Aus dem Schwedischen. Bedeutung: der Tag und neu.

Daisy: modern, locker und beschwingt; passt fast immer. Aus dem Englischen. Bedeutung: Gänseblümchen.

Dalila, Daliiah. Auch Delila, Delilah: ein besonderer Name, anspruchsvoll; braucht einen entsprechenden, nicht zu alltäglichen Familiennamen, um gut zu wirken. Aus dem Hebräischen. Bedeutung: sehnend. Abkürzungen: Dala, Darja, Lia, Lila, Lilla.

Damaris: romantisch. Aus dem Griechischen. Bedeutung: die Geliebte. Abkürzungen: Dana, Darja, Mari, Maris.

Dana: wohlklingend, unkompliziert; passt nahezu überall. Kurzform von —> Daniela; vielleicht auch keltisch mit der Bedeutung »die Dänin«.

Daniela, Daniele, Danielle: traditionell; sehr beliebt. Aus dem Hebräischen. Bedeutung: Gott ist mein Richter. In Italien: Daniella; in Frankreich: Danielle; in Russland und anderen osteuropäischen Ländern: Danaila, Danilka, Danila; in Polen: Danuta; in Amerika: Danja. Abkürzungen: Dani, Danja, Dany, Danny, Darja, Nele, Nela.

Daphne, Dafne: ein ausdrucksvoller, ungewöhnlicher Name, der sich am besten in Kombination mit einem ebenso ausdrucksvollen Familiennamen macht. Aus dem Griechischen. Bedeutung: Lorbeer. In Italien: Dafne.

Daria: ein seltener, angenehmer Name; passt gut zu den meisten deutschen Familiennamen. Aus dem Griechi schen. Bedeutung: die Beschützerin. In Russland: Darja.

Davina, Davida: ausdrucksvoll; die weibliche Form von David. Aus dem Hebräischen. Bedeutung: geliebt. Im Eng lischen: Davina; in den Niederlanden: Davide, Davita. Ab kürzungen: Dana, Danny, Vida, Vita.

Dawina, Dawine: ungewöhnlich, aber nicht zu exotisch; passt nicht nur zu norddeutschen Familiennamen. Frie sisch. Wahrscheinlich mit dem englischen Namen Dawn verwandt. Bedeutung: der Tagesanbruch. Abkürzungen: Dana, Ina, Wina, Wine, Winnie.

Debora, Deborah: biblischer Name; heute in vielen Län dern beliebt; individuell. Aus dem Hebräischen. Bedeu tung: Biene. Abkürzungen: Debbie, Debra.

Deda, Dedda, Deta, Detta. Auch Didda: friesisch, darüber hinaus jedoch kaum bekannt. Angelehnt an Namen mit der Anfangssilbe »Diet« wie etwa Dietlinde.

Deidre: seltener englischer Name. Bedeutung: die Tobende. Abkürzungen: Daisy, Ida.

Delia: klassisch; passt zu den meisten Familiennamen, am besten zu einem möglichst neutralen. Aus dem Griechi schen. Bedeutung: von der Insel Delos stammend.

Delila, Delilah: Dalila.

Denice: beschwingt und heiter; ein englischer Name, her geleitet von Dionysius. Aus dem Griechischen. Bedeutung: dem Gott Dionysos geweiht. In Frankreich: Denise. Ab kürzungen: Dena, Nice, Nike.

Denise: —> Denice.

Desideria: ungewöhnlich; klassisch. Aus dem Lateinischen. Bedeutung: die Erwünschte. In Frankreich (und weit da rüber hinaus): Desiree. Abkürzungen: Daisy, Sita.

Desiree: Desideria.

Deta, Detje, Dette: friesisch. Ursprünglich aus dem Alt hochdeutschen. Hergeleitet von Namen mit der Anfangs silbe »Diet«. Bedeutung: das Volk.

Diana, Diane, Dianne: frisch, anmutig; in vielen Ländern beliebt und bekannt, jedoch kein Trendname. Aus dem La teinischen. Bedeutung: Name der Jagd- und Mondgöttin. Eine besondere Form in England: Dyana. Abkürzungen: Ana, Dina, Ina. Namenstag: 10. Juni.

Diantha: individuell, passt am besten zu einem ebenso ungewöhnlichen Familiennamen. Aus dem Griechischen. Bedeutung: Blume des Zeus. Im Englischen: Dianthia. Abkürzungen: Dina, Dinja, Nana, Nita.

Didda, Ditta: sehr norddeutsch, passt aber zu vielen Familiennamen. Friesisch. Bedeutung wie bei allen Namen mit der Anfangssilbe »Diet«: das Volk. In Dänemark: Ditte.

Dido: schlicht, einfach; mit jedem Familiennamen zu koppeln. Aus dem Griechischen. Bedeutung: die Mondgöttin.

Dierka, Dirka, Dirkje: selten; die Namen passen am besten in den Norden. Friesisch. Die weibliche Form von Dirk/ Dietrich. Bedeutung: das Volk und mächtig. Abkürzungen: Dika, Ica, Ika.

Dieta: individuell; passt trotzdem überall. Friesisch; abgeleitet von Namen mit der Anfangssilbe »Diet«. Die niederdeutsche Form »Deta« ist vielleicht bekannter.

Dietlinde: ein alter deutscher Name, inzwischen jedoch nur wenig gefragt. Bedeutung: Volk und Linde. Abkürzungen dieses Namens sind dagegen »in«: Linde und Dieta.

Dina, Dinah: modern und einfach; passt zu jedem Familiennamen. Herkunft: Zum einen Kurzform von Namen mit den Endsilben »ina«, wie zum Beispiel Christina. Zum anderen aus dem Hebräischen. Bedeutung dann: zum Recht verhelfen.

Doanna: leicht und modern. Ein amerikanischer Name, zusammengesetzt aus —> Dorothy/Dorothea und — » Anna.

Doda: friesisch; mit den Vokalen a und о besonders klangvoll; passt zu fast jedem Familiennamen. Verwandt mit dem Namen —> Dorothea. In Dänemark: Dorde.

Dodje: ebenfalls friesisch; erinnert an eine frische gelbe Butterblume und an saftige Wiesen. Angelehnt an den Namen —> Dorothea.

Dolores: international, ausdrucksvoll; wirkt am besten zusammen mit einem ähnlich ausdrucksstarken Familiennamen. Aus dem Lateinischen. Bedeutung: die Schmerzensreiche. Im Englischen: Delora. Abkürzungen: Doda, Dodo, Lola, Lora, Lore.

Domenica, Dominica, Domenika, Dominika: klassisch; passt zu den meisten Familiennamen. Aus dem Lateinischen. Bedeutung: Gott geweiht. In Frankreich: Dominique; in Italien: Domenica; in Spanien: Dominga; in Russland: Domka, Donka. Abkürzungen: Dorna, Ica, Nika, Nike.

Dominique: —> Domenica.

Donalda: selten; passt am besten zu einem schlichten oder ungewöhnlichen Familiennamen. Die weibliche Form von Donald. Aus dem Keltischen. Bedeutung: der Weltherrscher. In England: Donie (Kurzform). Abkürzungen: Ada, Dona, Donna, Nada.

Donata, Donate, Donatella, Donatina: ausdrucksvoll; besonders angenehm im Klang durch die Vokale zweimal а und einmal o; verträgt einen ungewöhnlichen Familiennamen besser als einen ganz alltäglichen; weibliche Form von Donatus. Aus dem Lateinischen. Bedeutung: Geschenk Gottes. Kosename: Donatella. Abkürzungen: Ana, Dona, Donna, Nana, Nata.

Dora, Dore: klar, schlicht; mit den meisten Familiennamen gut kombinierbar; früher weit verbreitet, dann fast vergessen; wird langsam wieder interessanter. Eine Kurzform von —> Dorothea oder — > Theodora. In Ungarn: Dorina.

Doree: unkompliziert und schmückend; individuell, aber nicht zu ausgefallen; passt jedoch nicht zu jedem Familiennamen. Französisch. Bedeutung: die Goldene.

Doreen: unkompliziert und ungezwungen. Aus dem Irischen/Gälischen. Bedeutung: die Mürrische; gilt auch als Kurzform von Dorothy (—> Dorothea).

Dorette: fröhlich, heiter und beschwingt. Französische Koseform von — > Dorothea.

Doris: vor Jahrzehnten sehr gefragt, heute seltener; passt zu den meisten Familiennamen. Kurzform von —> Dorothea; vielleicht auch von —> Theodora. In Italien: Dori, Doride; in England: Dorice.

Dorothea, Dorothee: klassisch; passt fast überall. Aus dem Griechischen. Bedeutung: Geschenk Gottes. In Dänemark: Dorete; in Frankreich: Dorothee, Dorett, Dorette; in Spanien und Italien: Dorotea, Dorinda, Dorinde; im Englischen: Dorothy, Doriet, Dorrit, Dory; in Polen und Tschechien: Dorota. Abkürzungen: Dodo, Dörte, Dolly, Dora, Dorit, Dorith, Dorle, Doro, Dorthy, Dory, Dot, Dotta, Dotti, Dottie, Dotty. Namenstag: 25. Juni.

Dorrit: modern, frisch und unverbraucht. Englische Kurzform von —> Dorothea/Dorothy.

Dorte, Dörte, Dörthe: liebenswert und zärtlich. Friesische und dänische Kurzformen von — > Dorothea.

Dortje, Doortje: zärtlich und freundlich; lässt sich am besten mit einem typisch norddeutschen Familiennamen kombinieren. Friesisch, wie ganz eindeutig zu hören ist. Ein Kosename von —> Dagmar oder — > Dorothea. Abkürzungen: Dolly, Doro.

Dunja: unkomplizierter slawischer Name; passt fast überall. Aus dem Griechischen. Bedeutung: wohlgefällig.

Dyveke: ungewöhnlich; passt besonders gut nach Norddeutschland. Friesisch, abgeleitet vom niederländischen »duif«, und das bedeutet: die Taube.




Vorname für Kind © 2010
Einloggen

Suche
Freunde
  • Basteln & Spaß
  • Naturführer Pilze
  • Zimmer- und Gartenblumen
  • Gesundheit-Diäten
  • Schwangerschaft ohne Probleme
  • Gymnastik nach der Geburt
  • Nützlich & interessant


    Kalender
    «  März 2017  »
    Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
      12345
    6789101112
    13141516171819
    20212223242526
    2728293031

    Hosting vom uCoz