Vorname für Kind - Bb
Fr., 20.01.2017, 05:38
Vorname für Kind
Hauptseite Registrieren Einloggen

willkommen, Gast · RSS

Menü
 
Nützlich & interessant
Archiv der Einträge
 Bb

B

Babette, Babett: in vielen Ländern bekannter französi scher Name. Hergeleitet von —> Barbara. Als Kosename: Babichon. Abkürzungen: Betsy, Bette.

Bärbel: früher sehr beliebt, dann aus der Mode gekom men. Kurzform von —> Barbara.

Barbara: vor ein paar Jahrzehnten ein Modename, jetzt seltener; in vielen Ländern bekannt. Aus dem Griechi schen. Bedeutung: die Fremde. In Frankreich: Barbey; in Schweden: Barbro; in Polen: Basia; in Schottland: Baubie; in Russland: Warwara oder Warja, Warenka (Kurzformen). Abkürzungen: Barbe, Barbo, Barbie, Bärbel, Babsi, Bibi. Namenstag: 4. Dezember.

Bastienne: attraktiv; individuell, aber nicht übertrieben ausgefallen; französisch; die weibliche Form von Sebasti an. Aus dem Griechischen. Bedeutung: verwehrungswür dig . Abkürzungen: Asta, Stine, Tina, Tine.

Beata, Beate: traditionell; passt nahezu überall. Aus dem Lateinischen. Bedeutung: die Glückliche. Abkürzung: Bea. Namenstag: 8. April.

Beatrice: —> Beatrix.

Beatrix: zeitlos, ansprechend, individuell. Aus dem Lateini schen. Bedeutung: die Glück Bringende. In Frankreich: Bea trice; in England und Italien: Beatrice. Abkürzungen: Bea, Bela, Bele, Trice, Trix, Trixie, Trixy. Namenstag: 12. März.

Becky: kurz und einprägsam. Kurzform von —> Rebekka.

Beiina, Belinda, Belinde: ein besonders klangvoller Name; vor allem in England bekannt; international. Wahrschein lich abgeleitet vom italienischen »Bella«. Bedeutung: die Schönheit. In Frankreich: Beline. Abkürzungen: Bea, Bela, Bella, Ina, Lina, Linda.

Bella: schlicht, einfach und gleichzeitig anspruchsvoll; passt nahezu überall. Kurzform von Namen wie Isabella, Arabella oder Sybilla. Bedeutung: die Schönheit.

Benedikta: traditionell; wirkt am besten in Verbindung mit einem schlichten, nicht zu langen oder besonders klangvollen Familiennamen. Aus dem Lateinischen. Bedeutung: die Gesegnete. Im Englischen: Benedicta; in Schweden und Dänemark: Bengta; in Spanien: Benita; in Italien: Benedetta; in Frankreich: Benedicte; in den Niederlanden und Friesland: Bentje. Abkürzungen: Bea, Bena, Bene, Beta, Dikta, Ditta, Ika, Nita.

Benigna: klassisch, ausgefallen; am wirkungsvollsten in Verbindung mit einem wohlklingenden oder aber einem schlichten Familiennamen. Aus dem Lateinischen. Bedeutung: die Gütige. Abkürzungen: Bina, Bine, Ina, Nigna, Nina, Ninni, Nita. Namenstag: 20. Juni.

Benita: —> Benedikta.

Berenike: individuell; originell, aber nicht zu ausgefallen; passt jedoch nicht zu jedem Familiennamen. Aus dem Griechischen. Bedeutung: den Sieg bringen. In Frankreich: Вёгёпке. Abkürzungen: Bea, Bera, Nike.

Bergit: —> Birgit.

Berit, Berrit: kurz und knackig; frisch, unverbraucht. Dänisch und schwedisch. Abgeleitet von —> Birgit. Abkürzungen: Bea, Itje, Rita.

Bernadette: ein eleganter, französischer Name; jedoch nicht mit jedem Familiennamen wirkungsvoll zu kombinieren. Abgeleitet von Bernhard; verwandt mit den Namen —> Bernarde/Bernhardine. Abkürzungen: Bea, Berna, Detta, Etta. Namenstag: 16. April.

Bernarda, Bernarde: —> Bernharda.

Bernharda, Bernharde, Bernhardina, Bernhardine: alte Namen, hört man nur noch selten; beliebter sind heute die fremdsprachigen Fassungen des Namens; angelehnt an Bernhard. Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: Bär und hart. In Schweden, den Niederlanden und Osteuropa: Bernarda; in Frankreich: Bernarde. Abkürzungen: Ada, Bea, Bende, Bera, Dina, Harda.

Berta, Berte, Bertha, Berthe: kurz, schlicht und unkompliziert; passt problemlos zu den meisten Familiennamen; fast vergessen, jetzt wieder entdeckt wie auch andere alte Namen. Kurzform aller Vornamen mit den Endsilben »berta«. Bedeutung: glänzend.

Beryl: modern, originell. Aus dem Englischen/Griechi schen. Bezieht sich auf den Edelstein Beryll.

Bess, Bessy: modern, einfach und unkompliziert. Aus dem Englischen. Kurzform von — > Elisabeth.

Beta: friesischer Name. Als Kurzform von —> Beata oder Benedikta bekannt.

Bettina, Bettine: traditionell, nicht zu auffällig. Koseform von —> Elisabeth. Abkürzungen: Bette, Betti, Betty, Tina, Tine. Namenstag: 27. Februar.

Betty, Betsy: modern und beschwingt; passt in jedes Land und zu jedem Familiennamen. Kurzform von —> Elisabeth.

Bianca, Bianka: in vielen Ländern bekannt. Aus dem Italienischen. Bedeutung: die Weiße; die Glänzende. In Spanien: Bianka; in Frankreich: Blanche, Blanchette; in Portugal: Branca. Abkürzungen: Ana, Anca, Anka, Ina, Inca, Kara. Namenstag: 1. Dezember.

Bina: einfach, klar und wohlklingend; mit fast jedem Familiennamen zu koppeln. Aus dem Hebräischen. Bedeutung: Verständnis; auch Kurzform von Namen mit der Endsilbe »ine«, wie etwa Christine. Bionda, Blonda: verspielt; nur für blonde Mädchen geeignet. Italienisch. Bedeutung: die Blonde. Als Kosename: Bi-ondetta. Abkürzungen: Bi, Ina, Ona.

Birdie: fröhlich und unbeschwert. Ein zärtlicher Name aus dem englischsprachigen Raum. Bedeutung: kleiner Vogel.

Birgit, Birgitt, Birgitta. Auch Birgid, Bergit, Bergita: schwedische Namen; weit über den Norden hinaus bekannt und beliebt; Mitte des vorigen Jahrhunderts ein Modename. Verwandt mit —> Brigitte. Abkürzungen: Bibi, Bibbi, Biddy, Brit, Gitt, Gitta, Gitte, Gitti.

Birla: ein ungewöhnlicher nordischer Name, der sanft und weich klingt; passt besonders gut zu norddeutschen Familiennamen. Bedeutung: kleiner Bär.

Birte, Birthe: passt besonders gut nach Norddeutschland. Skandinavische Kurzform zu —> Birgit. Abkürzungen: Bibi, Bibbi, Bitta, Gitta, Gitte.

Bianca: ein in vielen Ländern bekannter rätoromanischer Name. Bedeutung: weiß. In Frankreich: Blanche; in Spanien: Blanka. Abkürzungen: Anca, Anka, Lana.

Blia: kurz und einprägsam; passt nahezu überall. Aus dem Schwedischen. Bedeutung: die Sanfte.

Bonita: originell, aber nicht übertrieben; weckt Interesse; passt problemlos zu den meisten Familiennamen. Aus dem Spanischen. Bedeutung: die Schöne. Abkürzungen: Bonnie, Bonny, Nita.

Bonna: ein friesischer Name, der vor allem von seinem Klang lebt; mit fast jedem Familiennamen gut zu kombinieren. Bedeutung ungewiss; vielleicht hergeleitet von dem französischen Wort »bon«. Bedeutung: gut.

Branda: ein alter Namen, der aber nicht altmodisch wirkt, sondern schlicht, wohlklingend und zeitgemäß; angelehnt an den männlichen Namen Hildebrand. Aus dem Althochdeutschen. Bedeutung: der Kampf und das Feuer. In England: Brenda. Abkürzungen: Ana, Anna.

Branka: einfacher Name mit einem vollen, angenehmen Klang durch das zweimalige a; in vielen Ländern bekannt. Aus dem Slawischen. Bedeutung: Ruhm.

Brenda: modern, unkompliziert; passt fast überall. Aus dem Englischen, verwandt mit dem Namen —> Branda.

Bridget: —> Brigitta.

Brigitta, Brigitte: frischer, unkomplizierter schwedischer Name; seit langem weit über Schweden hinaus bekannt; vor einem halben Jahrhundert ein Modename. Aus dem Keltischen. Bedeutung: die Erhabene. Im Englischen: Bridget; andere Varianten: Begitta, Begitte, auch Bergitte, Brigida, Brygida. Abkürzungen: Biddy, Brida, Britta, Britt, Ritta, Rita. Namenstag: 23. Juli.

Britta. Auch Brit, Britt: luftig und leicht. Nordische Kurzform von —> Brigitta/Brigitte. In Lappland: Pikka; in Finnland: Pirkko. Kosenamen und Abkürzungen: Itje, Rita.

Bronja: ungewöhnlicher slawischer Name; passt überall. Kurzform von Bronislawa. Bedeutung: Harnisch und Ruhm. Abkürzungen: Во, Bro, Jana.




Vorname für Kind © 2010
Einloggen

Suche
Freunde
  • Basteln & Spaß
  • Naturführer Pilze
  • Zimmer- und Gartenblumen
  • Gesundheit-Diäten
  • Schwangerschaft ohne Probleme
  • Gymnastik nach der Geburt
  • Nützlich & interessant


    Kalender
    «  Januar 2017  »
    Mo.Di.Mi.Do.Fr.Sa.So.
          1
    2345678
    9101112131415
    16171819202122
    23242526272829
    3031

    Hosting vom uCoz